Donnerstag, 23. April 2015

SpielRaum nach Emmi Pikler in Wien

Die Wienerin Emmi Pikler scheint eine vernünftige Frau gewesen zu sein. "Der Säugling muss nicht „amüsiert“ werden, er benötigt keine komplizierten Spielsachen. Stunden-, tage-, sogar monatelang spielt er mit den einfachsten Gegenständen, die ihm in die Hände geraten, und immer mit größter Aufmerksamkeit, mit größtem Interesse und Vergnügen. Und monate-, sogar jahrelang beschäftigt er sich mit seinem eigenen Körper, seinen Bewegungen und Bewegungsmöglichkeiten. Nur darf er darin nicht gestört werden", wusste sie schon vor fast 100 Jahren.

Die Psychologin und vierfache Mutter Brita Guth sieht das genau so und bildet sich seit 2010 zur Pikler-Pädagogin aus. Es macht ihr große Freude, Eltern und Kinder auf ihrem gemeinsamen Weg des Sich-kennenlernens zu begleiten und gemeinsam zu staunen, wie sich die Kleinen motorisch und geistig entwickeln. Ab sofort informiert sie unter www.brita-guth.at über ihr aktuelles Kursangebot in diesem Bereich. Die nächsten Kurse in Wien beginnen am 4. Mai, am kommenden Montag (27. April) gibt es eine Schnupperstunde.

Keine Kommentare:

Kommentar posten